Logo
SVG News
50 Jahre WSC Helgoland
27.07.2015

Schmuckstück am Südhafen: das Klubhaus des WSC Helgoland. (Foto: Kruse)

Der Wassersportverein Helgoland feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Am 30. April 1965 hatten 19 wassersportlich interessierte Helgoländer den Klub ins Leben gerufen. Wichtigstes Thema der ersten Zusammenkünfte war das Befahrensverbot des sogenannten Hummerschutzgebietes um Helgoland.

Über lange Jahre bestimmte Hans Carl Rickmers als Vorsitzender die Geschicke des Vereins. Er war es auch, der 1970 die Helgoländer Herbstwoche begründete, jene Regatta, die in diesem Jahr am 5. September starten wird. Nach einigen Jahren mit provisorischen Lösungen pachtete der Verein 1981 eine bis dahin ungenutzte Fläche im Bundeshafen, räumte Trümmer und Schrott beiseite und errichtete eine Steganlage für rund 30 Boote. 1983 erhielten die Motorbootfahrer im Zuge der Kajen-Sanierung bessere Liegeplätze im Nordosthafen; gleichzeitig wurde dort ein Säulenkran errichtet. 1988 gelang es schließlich, im Südhafengelände ein Grundstück zu kaufen. Egmont Conradi plante dort den Bau eines Klubhauses und zeichnete für die Realisierung verantwortlich. Ab 1991 übernahm Conradi auch den Vorsitz im Verein und füllte das Amt zwölf Jahre aus.

Der WSC Helgoland ist immer im Boot, wenn es um den Wassersport auf der Insel geht: Bei der Nordseewoche oder dem Störtebeker-Opti-Cup: Ohne die aktiven Helfer vom WSC geht nichts! Daneben wird auch aktive Jugendarbeit betrieben. Aktuell wird der WSC von Kay Martens als 1. Vorsitzenden geleitet. Der runde Vereinsgeburtstag soll eine Woche nach der Herbstregatta, am 12. September, gefeiert werden. Dazu sind alle Helgoland-Freunde herzlich eingeladen.     (tk)

 

Dieses und vieles mehr aus Ihrer Region lesen Sie im Sportschipper, dem Fachmagazin für Bremen und umzu. Das Abo lohnt sich. Ganze 1,50 Euro kostet das Heft, das dann jeden Monatsanfang in Ihrem Briefkasten liegt. Tel: 0451-898974, gewerbe(at)sport-schipper.de