Logo
SVG News
ABN Amro One hat Ocean Race im Sack
18.04.2006
Auch auf der fünften Etappe des Ocean Race von Rio nach Baltimore hat die ABN Amro One die Nase vorn und überquerte nach 15 Tagen 2 Stunden 47 Minuten und 52 Sekunden die Ziellinie in der Nacht zu heute. Rein rechnerisch ist der niederländischen Yacht unter der Führung von Mike Sanderson damit der Gesamtsieg des Ocean Races nach dem vierten Etappensieg kaum noch zu nehmen.

Auch auf der fünften Etappe des Ocean Race von Rio nach Baltimore
hat die ABN Amro One die Nase vorn und überquerte nach 15 Tagen 2 Stunden 47 Minuten und 52 Sekunden die Ziellinie in der Nacht zu heute. Rein rechnerisch ist der niederländischen Yacht unter der Führung von Mike Sanderson damit der Gesamtsieg des Ocean Races nach dem vierten Etappensieg  kaum noch zu nehmen.

Satte 22 Punkte liegt die ABN Amro One nun vor der Movistar im Gesamtklassement des Ocean Races. Rein theoretisch ist natürlich durch die verschiedensten Rechenmodellen für die verbleibenden Etappen bis Göteborg der Gesamtsieg des Ocean Races Skipper Mike Sanderson und seiner ABN Amro One Crew noch zu nehmen, aber praktisch besteht für keines der fünf im Rennen verbliebenen Yachten eine reelle Chance die Dominanz der Niederländer zu brechen.

Als zweite Yacht auf der knapp 5.000 Meilen langen Etappe von Rio nach Baltimore wurde die Movistar mit Skipper Bouwe Bekking, die nur 16 Meilen hinter der Siegreichen ABN Amro One lag. Die weiteren Yachten werden in der Reihenfolge Pirates of the Carribbean, Brasil, Ericsson und ABN Amro Two erwartet.