Logo
SVG News
Ocean Race: Knappes Finale
17.06.2006
Ein extrem spannendes Finale lieferten sich die ABN Amro Two und die Pirates of the Caribbean auf der letzten Etappe des Ocean Races von Rotterdam nach Göteborg. Erst wenige Meilen vor dem Ziel konnten die Piraten das Finalrennen für sich entscheiden
www.volvooceanrace.org

www.volvooceanrace.org

Ein extrem spannendes Finale lieferten sich die ABN Amro Two und die Pirates of the Caribbean auf der letzten Etappe des Ocean Races von Rotterdam nach Göteborg. Erst wenige Meilen vor dem Ziel konnten die Piraten das Finalrennen für sich entscheiden. Der Gewinner des gesamten neuen Etappen heißt allerdings, wie schon seit Plymouth klar, ABN AMRO One. Auf einer Pressekonferenz bestätigte Rennmanager Glenn Bourke die Fortführung des Ocean Races und versprach den nächsten Start für 2008.


Spannender ging es wirklich nicht für die Teilnehmer des Volvo Ocean Races und die zahlreichen Zuschauer beim Zieleinlauf zur letzten Etappe des gut 500 Meilen langen Rennens vor Göteborg. Am Freitag waren die verblieben sechs Schiffe in Rotterdam gestartet und machten die letzten Meilen bei wenig Wind - oft unter 5 Knoten -zur Nervenprobe. Noch morgens führend, musste die Crew der ABN Amro Two mit ansehen, wie schnell Paul Cayard und seine Pirates of the Caribbean und die Brasil mit Torben Greal immer näher kamen.  Gegen Zwölf Uhr lagen dann beide Kontrahenten nur noch 70 Meter auseinander. Umringt von Hunderten von Zuschauerbooten entfachte ein Match Race zwischen den Yachten. Am Ende hatte die Pirates of the Caribbean die Nase nur knappe vier Minuten vor der ABN Amro Two unter den Augen der begeisterten Zuschauer über die Linie.

 

Entgegen aller Gerüchte wird es auch in 2008 ein Ocean Race mit dem Titelsponsor Volvo geben. Das erklärte Glenn Bourke, Vorstand des Volvo Ocean Races: "Wir hatten fast zwei Milliarden Fernsehzuschauer und 25 Prozent mehr Presseartikel, die Sponsoren sind begeistert", sagte er. Die Premiere des Klassikers fand 1973/74 statt und hatte bei ihrer derzeit neunten Auflage ein Todesopfer und eine verlorene Yacht zu beklagen. Über die Schwierigkeiten der Auflage 2005/2006 sagte der australische Renndirektor: "Wir haben mit der neuen Bootsklasse und dem neuen Format eine Übergangsphase erlebt. Auch deswegen wollen wir jetzt unbedingt weitermachen und weitere Verbesserungen umsetzen."


Endstand nach neun Etappen:

1. ABN AMRO ONE
2. PIRATES OF THE CARIBBEAN
3. BRASIL 1
4. ABN AMRO TWO
5. ERRICSON
6. BRUNEL