Logo
SVG News
Der Titel ist zurück in Bremen
17.11.2016
Sverre Reinke bezwingt Dauerkonkurrent Fabian Kirchhoff und holt sich seine vierte Deutsche Meisterschaft in der Europe

Bereits seit 2010 wird der Titel des Deutschen Meisters in der Europe-Klasse bei den Herren einzig zwischen zwei Personen ausgemacht: zwischen Fabian Kirchhoff vom Dümmer See und Sverre Reinke aus Bremen. Während Reinke die Meisterschaften 2010, 2011 und 2014 für sich entschied, konnte Kirchhoff in den Jahren 2012, 2013 und 2015 einen Sieg davontragen. Daher ging es in diesem Jahr bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft vom 29. September bis 2. Oktober darum, wer der beiden Segler die Führung bei der Anzahl der gewonnenen Deutschen Meistertitel übernehmen würde.

Schon am ersten Wettfahrttag war klar, dass die Meisterschaft, in diesem Jahr ausgerichtet vom SLSV am Steinhuder Meer, nur zwischen Kirchhoff (Seglervereinigung Hüde, SVH) und Reinke (Wassersport-Verein Hemelingen, WVH) entschieden werden würde. Bei den drei Tageswettfahrten hatte der Bremer im Feld der insgesamt 39 Herren bei zwei Wettfahrten den Bug vorn, im dritten Rennen fuhr Fabian Kirchhoff einen knappen Sieg ein, der jeweils andere wurde Zweiter. Ähnlich verlief es bei den folgenden der insgesamt acht angesetzten Wettfahrten bei meist mittlerem Winden um Windstärke 4. 

Am letzten Wettfahrttag führte Reinke nach sieben gesegelten Rennen mit einem Punkt Vorsprung vor Kirchhoff die Liste knapp an. Wegen einer Regenfront mit Starkwind musste auf den Start der letzten Wettfahrt jedoch an Land einige Zeit gewartet werden, so dass genau berechnet werden konnte, wer bei welcher ersegelten Platzierung gewinnen würde. Schnell war klar, dass das letzte Rennen über die Meisterschaft entscheiden würde. Und schon kurz nach dem Start setzten sich die beiden Favoriten vom Feld ab und erreichten die erste Wendemarke an Position eins und zwei. Es folgten 50 Minuten harten  Zweikampfes. Weitere Segler wurden auf dem etwa neun Kilometer langen Kurs komplett ausgeblendet. In der letzten Runde interessierte sich auch die Jury einzig für die die beiden Führenden. Letzten Endes beendete Reinke das packende Finale mit einem Vorsprung von 50 Zentimetern vor Kirchhoff und gewann somit seinen vierten Deutschen Meistertitel. „Ich habe selten so anspruchsvolle und spannende Wettfahrten erlebt“ berichtete Reinke nach Abschluss der Wettfahrt.

Mit insgesamt neun Punkten gewann Sverre Reinke die Internationale Deutsche Meisterschaft 2016 in der Europe-Klasse bei den Herren vor Fabian Kirchhoff (11 Punkte). Bronze holte Nikolaus Schmidt (ASC – SH) mit 39 Punkten. Reinkes Teamkollege Linus Pleines (WVH) belegte Rang 10. Bei den Frauen gewann Tania Tammling (SVAOe – HH) vor Vanessa Manthey (SVH - N) und Nele Söker (ZSK – N). Judith Nickel (WVH) kam als erste Bremerin bei den Frauen auf Platz 11. In der Masters-Wertung (Ü35) siegte Anja Fiedler. (sr)

 

Dieses und vieles mehr aus Ihrer Region lesen Sie im Sportschipper, dem Fachmagazin für Bremen und umzu. Das Abo lohnt sich. Ganze 1,50 Euro kostet das Heft, das dann jeden Monatsanfang in Ihrem Briefkasten liegt. Tel: 0451-898974, gewerbe(at)sport-schipper.de