Logo
SVG News
SKWB und DTYC vereinbaren Partnerschaft
08.03.2017
Die Segelkameradschaft "Das Wappen von Bremen" e.V. (SKWB) und der Deutsche Touring Yachtclub e.V. (DTYC) haben den Beginn einer langfristig angelegten Kooperation bekannt gegeben. Ziel dieser Partnerschaft ist die gemeinsame Förderung der seglerischen Ausbildung in den Bereichen Jugend, Hochsee- und Regattasegeln, Seemannschaft sowie die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung von Regatten.

Sie unterzeichneten die Vereinbarung in Hamburg (v.l.): Bodo Mall, Michael Rapp (beide SKWB), Christian Teichmann (DTYC) und Winne Stoess (SKWB).

Der DTYC, der seinen Sitz in Tutzing am Starnberger See hat, stellt die Förderung des Regattasports für jede Altersgruppe in gezielt ausgesuchten Bootsklassen in den Vordergrund seiner Aktivitäten. Das Angebot des Vereines reicht vom "Opti" über aktuelle Jollenklassen, Sportboote bis hin zu Traditionsklassen. Der DTYC ist Ausrichter zahlreicher nationaler und internationaler Meisterschaften und kann darüber hinaus auch auf zahlreiche Erfolge bei Olympia und in der Segelbundesliga zurückblicken.

<s> </s>

Die SKWB, mit Sitz in Bremen, nahe der Nordseeküste, bietet mit ihren Hochseeyachten "Wappen von Bremen" und "Bank von Bremen" ideale Voraussetzungen zum Segeln auf hoher See. Bei den Langfahrten sowie nationalen und internationalen Seeregatten stehen die praktische Ausbildung und das Erlernen der dazugehörigen Seemannschaft stets im Mittelpunkt. Fahrtenziele liegen auf allen Kontinenten und auch in der Arktis. Die SKWB blickt auf eine lange Tradition von Reisen zurück, welche mit den begehrten Preisen des Hochseesegelsports ausgezeichnet wurden.

 

Die Vorsitzenden der Vereine, Wolfgang Stückl, Christian Teichmann, beide DTYC und Michael Rapp, SKWB sind überzeugt davon, dass die Kernkompetenzen beider Vereine sich ideal ergänzen, um so das breite Spektrum des Segelsportes für die Mitglieder beider Vereine bestmöglich abzudecken. Da beide Vereine über eine große Jugendabteilung verfügen und zudem in der ersten Segel-Bundesliga segeln, ergeben sich auch hier hervorragende Ansatzpunkte für eine gemeinsame Zusammenarbeit im Bereich Ausbildung, Training und Leistungssegeln.

Die Partnerschaft mit beiderseitigem Gastrecht gibt den Mitgliedern beider Vereine bei Besuchen einen Anlaufpunkt, sowie logistische und technische Hilfe und teilweise auch Übernachtungs-möglichkeiten (DTYC). Immer garantiert es freien Zugang zu Häfen oder Clubhäusern, soweit vorhanden, und das vergünstigte Segeln auf den Vereinsbooten und Yachten der Partnervereine.