Logo
SVG News
Leinen los für maritimes Großereignis
24.03.2017
SeeStadtFest - Landgang Bremerhaven: Veranstalter erwarten 300.000 Besucher

Spektakuläre Kulisse: Bremerhaven putzt sich auch dieses Jahr wieder heraus für das SeeStadtFest. (Foto: (c) Helmut_Gross_ H3380)

Zur diesjährigen Neuauflage der Veranstaltung SeeStadtFest - Landgang Bremerhaven erwarten die Veranstalter vom 24. bis 28. Mai bis zu 300.000 Besucher. „In das neue Angebot wird in diesem Jahr die Innenstadt und die Fußgängerzone einbezogen. Auch der Einzelhandel in der Seestadt beteiligt sich aktiv, unter anderem  mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Originelle Kleinkünstler, Street Food und maritimes Kunsthandwerk bieten den SeeStadtFest-Besuchern abwechslungsreiche  Erlebnisse. Ein vielfältiges Musikprogramm sowie Aktivitäten für Kinder runden die spannenden Tage ab. Stars aber sind wie schon im vergangenen Jahr  die großen und  kleinen Schiffe unter Segeln, mit Motor oder mit Dampfmaschinen“, berichtet Dörte Behrmann, Pressereferentin Erlebnis Bremerhaven.

Eine Armada von Windjammern wird an der Weser, im Alten und Neuen Hafen viel maritimes Flair zum Anschauen und Anfassen bieten. An der Seebäderkaje präsentieren sich die beiden Vollschiffe  „Mir“ und „Sedov“. Die Liste aller teilnehmenden Segelschiffe ist  lang, sie reicht von „Brigant“, „Grönland“, „Großherzogin Elisabeth“, „ Ella“, „HF 244 Astarte“, „Mercedes“ und „Pacific“  bis zu mehreren Hansekoggen. Für Dampfschifffans sind die beiden Traditionsschiffe „Wal“ und „Welle“  einen Besuch wert.  Als moderne Dienstschiffe stellen sich  u.a. das Zollboot  „Jade“ und das Küstenwachschiff  „Bad Bramstedt“ vor.

Einen der zahlreichen Höhepunkte hebt  Dörte Behrmann besonders hervor: „Auch bei diesem SeeStadtFest können Bremerhavener und Besucher im Rahmen der ‚Wenn-der-Wind-den-Kurs-bestimmt-Tour‘ wieder auf einem Windjammer einen aufregenden Segeltörn buchen“.  50 Meter lang, 900 m² Segelfläche und bis zu 35 Meter hohe Masten: Die Eckdaten der Brigg „Mercedes“ beeindrucken schon auf den ersten Blick. An Bord bietet der Großsegler durch sein komfortables Interieur mit edlen Hölzern, Ledersofas und glänzenden Handläufen aus Messing ein  tolles Ambiente. Dörte Behrmann: „Werden Sie einfach einmal Sailor auf Zeit und genießen Sie Sonne, Wind und Meer.  Über die genaue Route der jeweils vierstündigen Segeltörns auf der Weser entscheiden Wind und Wetter. Auf jeden Fall sorgen Seeluft in der Nase, Holzplanken unter den Füßen und der Blick auf Meer und Ufer für ein besonderes Erlebnis. Auf der Weser passieren wir die größten Containerschiffe dieser Welt, vertäut an der Columbuskaje mit Europas geschäftigstem Pkw-Umschlagsplatz. Draußen auf der Weser können Sie Ausschau  halten nach Seehunden im Nationalpark Wattenmeer. Während des SeeStadtFestes Bremerhaven können auf dem Großsegler ‚Mercedes‘ Tages- und  Abendfahrten gebucht werden. Erleben Sie spannende Manöver beim  Ein- und Ausfahren in der Schleuse Neuer Hafen und der Fahrt unter Segeln im geschützten Revier der Weser“.

Und Heino Tietjen, Erlebnis Bremerhaven, der  für die Anliegen  der Bootssportler immer ansprechbar ist, ergänzt: „Auch in diesem Jahr wird der  Landesverband Motorbootsport Niedersachsen (LMN) mit einem beachtlichen Bootskonvoi das SeeStadtFest besuchen. Dem  Präsidenten des LMN, Benno Wiemeyer, haben wir für seinen Konvoi  Liegeplätze für 35 Boote zugesagt.“ (wd)

Weitere Informationen und die Möglichkeit für Törnbuchungen auf der Brigg „Mercedes“ gibt es unter:  http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/seestadtfest-landgang-bremerhaven/

 

Dieses und vieles mehr aus Ihrer Region lesen Sie im Sportschipper, dem Fachmagazin für Bremen und umzu. Das Abo lohnt sich. Ganze 1,50 Euro kostet das Heft, das dann jeden Monatsanfang in Ihrem Briefkasten liegt. Tel: 0451-898974, gewerbe(at)sport-schipper.de