Logo
SVG News
Klarschiff für die „Klar Schiff“
05.01.2018
Neue Wassersportmesse öffnet ihre Tore vom 16. bis 18. Februar in Bremerhaven – Konzept der „Boatfit“ teilweise übernommen

Das Land Bremen bekommt wieder eine Wassersportmesse: Vom 16. bis zum 18. Februar steigt die Premiere der „Klar Schiff“ in der Stadthalle in Bremerhaven. Konzept und Ausstellerkreis kennen Besucher der nach Hamburg verkauften sehr ähnlichen Bremer Refit-Messe „Boatfit“: Auf zwei Bühnen gibt es Vorträge, dazu kommen sieben Seminare, Mitmach- und Vorführaktionen in der Halle und am Sonntag ein Nautischer Flohmarkt. 

Cindy Scharnhorst hat von Tag zu Tag mehr Spaß an der neuen Messe, weil sich momentan fast täglich neue Aussteller melden. Die Messebeauftragte der Stadthalle Bremerhaven gibt offen zu, dass sie Hallenchef Ralf Türk mit dem Auftrag für die „Klar Schiff“ anfangs ziemlich ins kalte Wasser geworfen hat: „Anfangs hatte ich das Gefühl: Es ist schwierig, die Leute mit dieser Messe-Idee hinter dem Ofen hervorzulocken. Aber dann kam die Hammer-Nachricht aus Hamburg über das Aus der hanseboot.“ Zwei Kolleginnen nutzten die letzte „hanseboot“ ihrer Art, um in Hamburg kräftig die Werbetrommel für die Seestadt und die neue Messe  zu rühren. Cindy Scharnhorst: „Und seitdem geht es eigentlich richtig ab.“

Die Poster sind gedruckt, die Postkarten fertig, die Tickets in Auftrag gegeben, und auf der eigenen Internetseite bekommt die „Klar Schiff“ auch immer klarere Konturen. Cindy Scharnhorst und ihr Team wollen eine Bühne für Vorträge in die große Halle platzieren, wo sonst die Basketballstars ihre Körbe werfen. Und wo an anderen Wochenenden das Spielfeld ist, werden die Stände ihren Platz finden. In einer kleinen „Gläsernen Werft“ wird Thomas Herion an seinem Nachbau eines traditionellen Fischerbootes aus Neufundland basteln. Die Internationale Gilde der Knotenmacher lädt zum Knotenlernen ein. Für den Gemeinschaftsstand der Firmen INOXI by Möhlenkamp, den Raum- und Yachtausstattern von Lorz & Müller sowie den Werbehaven sind bei Cindy Scharnhorst noch weitere drei bis vier Boote gemeldet. Auch die Bootshandlung Dreier aus Cuxhaven ist mit drei Booten im Zentrum der Stadthalle dabei. Scharnhorst: „Und heute ist klargegangen, dass wir auch noch ein Drachenboot als Hingucker für die Halle bekommen.“

Klaus Schlösser von bootsausbildung.com war als Programmmacher der alten „Boatfit“ schon früh in die Planung  für die „Klar Schiff“ involviert. Im Vorfeld hatte er Sorge, dass Besucher mit einer falschen Erwartungshaltung kommen könnten. Man müsse erst einmal lernen, das Messekonzept zu verstehen: „Das wird keine Neubootparade, sondern eine solide Messe für Bootseigner, Leute, die gerne an Booten arbeiten, Wassersportliebhaber und letztlich ein Treff  für die maritimen Szene der ganzen Region. Und das Ganze hat viel Potential für die kommenden Jahre.“

Schlösser selbst bietet mit seiner Wassersportschule gleich sieben Seminare mit zusammen rund einhundert Plätzen an. Für Bremerhaven hat sich natürlich ein Gezeitenseminar aufgedrängt. Daneben geht es um die Navigation mit Tablet-PC´s, man kann Funkkurse bis zu den Zertifikaten SRC und UBI belegen, einen Kursus „Auffrischung Navigation“ und einen Lehrgang für den Pyroschein. Sogar eine ergänzenden Ausbildung für den Sportbootführerschein „Binnen Motor“ steht auf dem Programm.

Medienpartner der Messe ist der SVG Service Verlag mit seinem Reviermagazin Sportschipper, der Segler-Zeitung oder auch der Boots-Börse. An den drei Messetagen besteht reichlich Gelegenheit, mit dem einen oder anderen Redakteur oder Fotografen direkt ins Gespräch zu kommen.

Gerade für Foto-Journalisten lohnt der Weg nach Bremerhaven. Sie bekommen auf der „Klar Schiff“ am Stand der Teakholzexperten von Daniel R. Georgus eine Deutschlandpremiere der Firma Octoport zu sehen: Teakdeckfugen lassen sich jetzt mit Leuchtdiodenstreifen auskleben, durch die man sein edles Deck in unterschiedlichen Farbtönen illuminieren kann. Martina Georgus kommentiert ungläubiges Staunen gerne trocken: „Klingt im ersten Moment erst einmal komisch. Aber Sie glauben nicht, wie viele Leute das unbedingt haben wollen.“ Die Geschäftsführerin ist auch für zwei Vorträge gemeldet. Die Themen sind naheliegend für ihre Profession: „Stabdecks richtig verfugen“ und „Decksbelege von Teak bis Kunststoff“. Ihr Mann Kay Wendt präsentiert auf der Messe die Produkte der Firma Pantera aus Bremen und wird ebenfalls Vorträge halten. Sein Thema lautet „Richtiges Kleben“. Martina Georgus, Firmeninhaberin in dritter Generation, hat die „Klar Schiff“ als jahrelange Unterstützerin der „Boatfit“ im Kollegenkreis allgemein beworben und ist nun ganz gespannt auf Bremerhaven und ihren Zwanzig-Quadratmeter-Stand: „Die Kunden fragen wirklich nach dieser Messe. Keiner hier aus Bremen scheut sich vor dem Weg nach Bremerhaven.“

Den Eindruck einer hoffnungsvollen Erwartungshaltung in der Wassersportszene hat auch Christiane Hermann von den Persenning- und Segelspezialisten „Die Zwei“ in Bremen-Burglesum: „Wir freuen uns auf die Messe schon wie früher auf die Boatfit.“ 25 Quadratmeter groß wird ihr Stand sein, größer als auf der letzten „hanseboot“. Christiane Hermann: „In Bremerhaven sind wir schließlich mitten in unserem Revier.“ Das sieht Ausstellerin Katharina Noack genauso und hat als maritime Malerin schon einmal die Seekartenmotive der Nordsee herausgesucht, die sie in den vergangenen Jahren mit Leuchttürmen, Seevögeln und Schiffen aller Art bemalt hat. „Schauen wir mal“, sagt sie erwartungsvoll.  

Auch Rolf Noll, Initiator der „Klar Schiff“, ist zufrieden mit der Entwicklung: „Die Resonanz bei Behörden, Vereinen und Verbänden war jedenfalls sehr positiv. Die werden das untere und obere Foyer der Stadthalle schon ganz gut füllen.“ In das große Rund hinter den Zuschauertribünen will Noll mit dem von ihm organisierten Nautischen Flohmarkt am Sonntag Leben bringen. Der Kontakt zu einigen besonders ambitionierten Hobby-Händlern steht, sagt Noll: „Die kommen.“ Hausaufgaben hat er noch bei der Zusammenstellung des Vortragsprogramms zu machen, für dessen Organisation sich der Vorsitzende des Vereins „Kutter- und Museumshaven Vegesack“ und passionierte Plattbodenbootfahrer freiwillig zur Verfügung gestellt hat: „Das steht bis zum Jahresanfang.“ Und auch Cindy Scharnhorst ist sicher, dass bis Mitte Januar, dem Ende der Anmeldefrist für die Aussteller, fast alle Details zur „Klar Schiff“-Premiere stehen. (Volker Kölling)

klarschiff-bremerhaven.de

Dieses  und vieles mehr aus Ihrer Region lesen Sie im Sportschipper, dem Fachmagazi n für Bremen und umzu. Das Abo lohnt sich. Ganze 1,50 Euro kostet das Heft, das dann jeden Monatsanfang in Ihrem Briefkasten liegt. Tel: 0451-898974, gewerbe(at)sport-schipper.de