Logo
SVG News
Fullhouse in Vegesack
29.03.2017
Nautischer Flohmarkt plus Rahmenprogramm lockte über tausend Besucher an – Aussteller und Veranstalter positiv überrascht

Vom Andrang überrascht: Aussteller und Veranstalter frohlockten, die Besucher sorgten für reichlich Umsatz. (Foto: Kölling)

Vom Andrang überraschte Aussteller, überfüllte Parkplätze mit Kennzeichen aus Aurich, Münster, Cuxhaven, Diepholz, Bremen und Osterholz – das üble Regenwetter hat die Maritimos aus der ganzen Region zum Nautischen Flohmarkt plus Beiprogramm am 19. März in den Kulturbahnhof getrieben. Dick in Ölzeug eingemummt, gingen einige der weit über tausend Besucher sogar zur Besichtigung und zum Kursangebot auf die Hafenschiffe.

Mittags haben schon 900 Besucher eine Eintrittskarte zum Nautischen Flohmarkt gekauft, und gewerbliche Aussteller wie Olaf Holz und Martina Georgus vom gleichnamigen Teakspezialisten lächeln nur noch. Martina Georgus gibt zu: „Ich hatte nichts erwartet und gedacht, ich stehe den ganzen Tag nur im Zelt im Regen, und nun konnten wir rein, und schauen Sie sich den Andrang an.“

Klaus Schlösser von bootausbildung.com steht mit Stella Bachmann einen Stehtisch weiter, muss aber um 13 Uhr schon zu seinem nächsten Seminar: Das Thema lautet  „Navigation auf See mit dem Tablet-Computer“. Die Künstlergarderobe im Kuba verwandelt sich in einen Klassenraum. Schlösser: „Aber das eigentlich Tolle hier in Vegesack ist, dass wir mit all unseren Seminaren rund um den Hafen in klasse  Gebäuden und auf Schiffen sind.“

Friedhelm Seifen vom Versuchskreuzer Bremen kommt pitschnass direkt aus dem Hafen ins Kuba und erzählt, dass alle fünf Minuten neue Besucher vor dem Schiff stehen, obwohl es Bindfäden regnet: „Und auch auf der Franzius und dem Kirchenschiff Verandering springen überall Leute rum.“ Organisator Rolf Noll freut das mit Blick auf den vollen Saal: „Wir haben jetzt 37 Aussteller mit 76 Tischen hier drin. Mehr wäre nicht gegangen. Die ersten wollten hier schon um 6.45 Uhr rein.“

Am Ende des Rundgangs steht man bei den Herren von J.H.Jaeger & Eggers, die Bootsbaumeister Ralf Weise gerade ein neues Multitool zum Messepreis verkaufen. Auch hier gibt es nur zufriedene Gesichter. Verkäufer Joachim Gerhardt: „Der Zuspruch am frühen Morgen war fast zu gut. Da bekamen wir schon das Feedback, dass sogar geschoben wurde. Andererseits waren das Hamburger, die meinten, das hier sei besser gemacht als die hanseboot.“ Etwas weiter steht der MTV-Vorsitzende Thomas Rutka an einem eigenen Stand und freut sich über das Treiben: „Was ist eigentlich die Konsequenz aus diesem Erfolg? Das hier zeigt doch, dass Vegesack mit der richtigen Mischung und dem richtigen Konzept durchaus der Ort für eine richtig große maritime Veranstaltung im Frühjahr sein kann.“

Organisator Rolf Noll, selbst Vorsitzender des Kutter- und Museumshavenvereins, hört das sehr gerne, wenn er an die geplante große Boatfit-Nachfolge-Messe namens „Klar Schiff“ denkt, für die noch ein Ort und ein professioneller Veranstalter gesucht wird: „Wir sind zu allen Schandtaten bereit.“ (Volker Kölling)

 

Dieses und vieles mehr aus Ihrer Region lesen Sie im Sportschipper, dem Fachmagazin für Bremen und umzu. Das Abo lohnt sich. Ganze 1,50 Euro kostet das Heft, das dann jeden Monatsanfang in Ihrem Briefkasten liegt. Tel: 0451-898974, gewerbe(at)sport-schipper.de